CommunityMirrors – Labor datArena

Die datArena ist ein Lehr-, Forschungs-, und Ausstellungszentrum in einem Hangar auf dem Gelände der Universität der Universität München. Dort hat die Forschungsgruppe Kooperationssysteme des Instituts für Softwaretechnologie der Informatik-Fakultät auf einer Fläche von ca. 20 Quadratmetern ein Labor eingerichtet, um das Zusammenwirken der verschiedenen CommunityMirror Hardware-Komponenten sowie der damit in Verbindung stehenden wissenschaftlichen Konzepte in der Praxis untersuchen zu können.

Das Labor wurde im April 2011 und den folgenden Monaten erstmals im Rahmen eines Projektes der Vorlesung „Rechnergestützte Gruppenarbeit“ aufgebaut. Die verwendeten Komponenten und die durchgeführten Arbeiten sind auf dieser Plattform dokumentiert. Zwei Blogeinträge beschreiben die Fortschritte des Aufbaus:

Setting

Der Wandbildschirm bildet das zentrale Element in der Installation in der datArena. An ihm richten sich die RFID-Zonen aus, die von den RFID-Antennen abgedeckt werden. Die im Erfassungsbereich befindlichen Personen und Gruppen wirken sich in Form von Gruppenpersonalisierung auf die Anzeige des Wandbildschirms aus.

Der Terminal-PC steht etwas abseits, sodass keine Einblicke auf dessen Monitor möglich sind und er somit eine private Zone darstellt. Dennoch ist er so positioniert, dass eine dort arbeitende Person Übersicht über die Geschehnisse im gesamten Bereich und insbesondere vor dem Wandbildschirm hat.

Zwei Trolley-PCs dienen als bewegliche Informationsplätze, sodass Informationen  innerhalb des Settings bewegt werden können, um sie beispielsweise verschiedenen Personen oder Personengruppen zeigen zu können.

An den Rändern des Labors befinden sich zwei Arbeitsplätze, einer mit einem PC, der andere mit einem Mac mit je zwei Monitoren. Von beiden Plätzen lassen sich die Geschehnisse im Laborbereich vollständig überblicken. Am PC-Arbeitsplatz ist eine Webcam in erhöhter Position angeschlossen, mit der sich Aufnahmen oder Videos von den Vorgängen im Laborbereich machen lassen, sodass zum Beispiel eine nachträgliche Auswertung von Gruppenverhalten im Bereich leicht möglich ist.

Hardware

Neben einem PC- und einem Mac-Arbeitsplatz befinden sich aktuell im Labor-Aufbau verschiedene CommunityMirror Hardware-Komponenten, u.a.

  • Wandbildschirm als zentrales Element (friendlyway d-sign 52),
  • Stand-Terminal (friendlyway empire 19),
  • fahrbare Trolley-PCs (friendlyway mobile 19),
  • RFID-System (OBID i-scan),
  • Fingerabdruckscanner,
  • Näherungssensoren (Echo-Finder HB1033-M),
  • Logitech Webcam Pro 9000,
  • PC-Arbeitsplatz,
  • Mac-Arbeitsplatz,
  • Microsoft Kinect, Wii Remote und ein Headtracker zur Evaluation alternativer Interaktionsmöglichkeiten

    Ansprechpartner für diesen Beitrag

    Metadaten des Beitrags