Placeboard – Jeder Ort ein Schwarzes Brett

Das Berliner Startup placeboard (http://www.placeboard.com) versucht das Prinzip des Schwarzen Bretts in der Nachbarschaft ins Internet zu übertragen.

placeboard

placeboard 1

Im Gegensatz zu anderen Internet-basierten Kleinanzeigen-Plattformen steht hier der Ortsbezug einer Mitteilung und die Filterung nach dem Ort im Vordergrund.

Neben einer recht nett gemachten Web-Schnittstellen erlauben die placeboard-Macher auch eine einfache Erweiterung der Plattform in die reale Welt: Selbst erstelle Nachrichten können mit einem QR-Code ausgedruckt werden und so an reale Schwarze Bretter geheftet werden ohne den Bezug zur digitalen Version des Aushangs zu verlieren.

Meiner Meinung nach schreit das Ganze nach einer CommunityMirror-Schnittstelle (und natürlich nach mobilen Apps dafür).

Verwandte Dienste (ausserhalb von Deutschland): BlockChalk (http://blockchalk.com)

Quellen und Fußnoten:

  1. Bildquelle: http://www.placeboard.com.
  2. Bildquelle: http://blockchalk.com.

Ansprechpartner für diesen Beitrag

Metadaten des Beitrags